Der Martinsturm ohne Spitze und Kreuz

IMG 6669  IMG 7692  IMG 7303

Für alteingessene Memminger ist es ein etwas irritierender Anblick: Der "Mate", das Wahrzeichen der Stadt, ohne seine Spitze mit dem Kreuz!

Was ist passiert? "Das Kreuz steht schief" dieser Anruf einer Nachbarin lenkte den Blick von Dekanin und Dekan Schieder auf das Kreuz auf dem Turm der St. Martinskirche, den Martinsturm, oder auch liebevoll "der Mate" genannt.

Das Kreuz stand wirklich schief und es stand ein Besichtigungsterm fest. Alle machten sich Sorgen, was da wohl mit der Turmspitze geschehen war. Kurz darauf gab es einen Sturm und plötzlich war das Kreuz wieder gerade.

Aber: Genau diese Tatsache, dass sich die Spitze zu bewegen schien, war verdächtig. Da die Zangmeisterstraße, an der Martinskirche und Turm liegen, durch Bauarbeiten im Bereich des Westertors ohnehin gesperrt war, beantragte die Kirchengemeinde einen Autokran und Mitarbeiter der Firma Spenglerei Albrecht aus Heimertingen bauten in gefährlicher und mühevoller Anstrengung das Kreuz ab.

Erst jetzt zeigte sich der Schaden in vollem Ausmaß:

Der Balken, der das Kreuz gehalten hat, wurde durch Feuchtigkeit im Laufe der Jahre massiv beschädigt - Gott sei Dank ist die Turmspitze nicht komplett abgebrochen und heruntergestürzt!

zerstoerter Balken 1 1        zerstoerter Balken 2 1

Nach den kostenaufwändigen Sanierungen und Restaurierungsarbeiten der letzten Jahre an den beiden Kirchen Kinderlehrkirche und St. Martinskirche, sowie der ebenfalls sehr kostenintensiven aus der Renovierung resultierenden Reinigung der berühmten Goll-Orgel in St. Martin trifft dieser große Schaden die Kirchengemeinde ganz besonders.

Nun muss beraten werden, wie der "Mate" wieder eine neue Spitze bekommt. Das hohe Kosten auf die Kirchengemeinde zukommen werden, steht außer Frage. Vermutlich wird es erst im nächsten Jahr möglich sein, die Reparatur in Angriff zu nehmen. Dadurch bleibt Zeit, Geld zusammen zu tragen, um die Kosten, die sich voraussichtlich im sechsstelligen Bereich bewegen werden, stemmen zu können.

Wenn Sie die Kirchengemeinde unterstützen möchten, freuen wir uns über jeden noch so kleinen Betrag, da wir auch noch immer an den Kosten der Renovierung von St. Martin abtragen. Unser Spendenkonto: Sparkasse Memmingen, IBAN  DE53 7315 0000 0810 2005 50 Verwendungszweck: Turmspitze 

In der Kugel befindet bzw. befand sich übrigens ein vor allem für Historiker interessantes "Schmankerl": Mehrere Bleikisten, in denen historische Dokumente enthalten sind:

041 1

Bilder von der Bergung der Turmspitze

IMG 7595 1      IMG 7614 1

   IMG 7628 1    051 1

IMG 7699

Der Martinsturm ohne Spitze und Kreuz

IMG 6669  IMG 7692  IMG 7303

Für alteingessene Memminger ist es ein etwas irritierender Anblick: Der "Mate", das Wahrzeichen der Stadt, ohne seine Spitze mit dem Kreuz!

Was ist passiert? "Das Kreuz steht schief" dieser Anruf einer Nachbarin lenkte den Blick von Dekanin und Dekan Schieder auf das Kreuz auf dem Turm der St. Martinskirche, den Martinsturm, oder auch liebevoll "der Mate" genannt.

Das Kreuz stand wirklich schief und es stand ein Besichtigungsterm fest. Alle machten sich Sorgen, was da wohl mit der Turmspitze geschehen war. Kurz darauf gab es einen Sturm und plötzlich war das Kreuz wieder gerade.

Aber: Genau diese Tatsache, dass sich die Spitze zu bewegen schien, war verdächtig. Da die Zangmeisterstraße, an der Martinskirche und Turm liegen, durch Bauarbeiten im Bereich des Westertors ohnehin gesperrt war, beantragte die Kirchengemeinde einen Autokran und Mitarbeiter der Firma Spenglerei Albrecht aus Heimertingen bauten in gefährlicher und mühevoller Anstrengung das Kreuz ab.

Erst jetzt zeigte sich der Schaden in vollem Ausmaß:

weiterlesen

Willkommen in St. Martin Memmingen

Schieder Cl web Schieder Ch web 

Die Kirchengemeinde St. Martin ist mit ca. 3.500 evangelisch-lutherischen Gemeindegliedern die größte Kirchengemeinde in der Stadt Memmingen und im Evang.-Luth. Dekanat Memmingen. Die Kirchengemeinde umfasst drei Sprengel: St. Martin I und St. Martin II im Innenstadtbereich und St. Martin III, den Memminger Stadtteilen Amendingen mit Eisenburg.

Die Martinskirche steht im Herzen von Memmingen. Vom Marktplatz aus blickt man direkt auf das Chorgestühl des Kirchenschiffs und eines der Wahrzeichen Memmingens, den Martinsturm.

Die sonntäglichen Gottesdienste finden normalerweise jeweils um 09:30 Uhr in St. Martin und um 11:00 Uhr in der Kinderlehrkirche statt. Besondere Gottesdienste beginnen mitunter auch um 10 Uhr, unsere Gemeindeglieder finden diese Informationen in Ihrem Gemeindebrief.

Möchten Sie sich über die inzwischen abgeschlossenen Restaurierungs- und Renovierungsarbeiten noch einmal informieren oder die kostspielige Restauration unterstützen, so besuchen Sie doch unsere "Renovierungs-Webseite" www.st-martin-braucht-dich.de.

Foto:  www.marx-studios.deSt. Martin ist aber nicht nur die Kirche der Kirchengemeinde, sondern auch die Dekanats-Kirche, denn der Amtssitz der Dekanin und des Dekans des Evang.-Luth. Dekanatsbezirks Memmingen ist hier bei der Kirchengemeinde St. Martin.

Wir, das Ehepaar Claudia und Christoph Schieder, sind die Dekanin und der Dekan des Evang.-Luth. Dekanats Memmingen und gleichzeitig auch Pfarrerin und Pfarrer der 1. Pfarrstelle von St. Martin.

Pfarrer Ralf Matthes ist Pfarrer der zweiten Pfarrstelle (St. Martin II). Im 3. Sprengel und in der dritten Pfarrstelle in Memmingen-Amendingen  (Memmingen St. Martin III) ist Pfarrer Severin Brodersen tätig. Alle Kontaktinformationen finden Sie unter "Pfarrer & Mitarbeiter".

Die Aufgaben in Kirche und Gemeinde unterstützen Diakonin Sabrina Schade und Vikar Oliver Hartmann.

Die üblichen Zeiten der Gottesdienste, Öffnungszeiten der Kirche und auch anderes Interessantes finden Sie unter "Gottesdienste und Infos", genauere Informationen zu den einzelnen Gottesdiensten können Sie auch den Gottesdienstplänen entnehmen (siehe Navigation oben).

Was es noch so alles bei uns zu sehen gibt? Lassen Sie sich überraschen und erforschen Sie unsere Webseite! Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim "virtuellen Bummel durch die St. Martins-Gemeinde".

Dekanin Claudia Schieder und Dekan Christoph Schieder

 

   

stm-braucht-dich

Tageslosung
© Evang.-Luth. Kirchengemeinde St. Martin Memmingen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Erläuterungen zur Verwendung von Cookies erhalten Sie bei Klick auf "Info".
Info Ich bin einverstanden!