Ein weiterer Kurzausflug

Heute: Mit ner verwunschenen Kapelle, …

… nem Gipfelkreuz, vorbeifahrenden Zügen und natürlich mit ganz vielen gelben Rapsfeldern. 

Ausflug 2 1

Kartenauschnitt 1 - Quelle: Jeweils Openstreetmap.org

Startpunkt ist diesmal das Amendinger Schlößle (Untere Straße 15).

  • Wer mit dem Auto kommt, kann dieses gerne auf dem Parkplatz am Schlößle abstellen. (Die kleine Straße „Beim Wanger“ einbiegen, hinterm Haus.)
  • Für Fahrradfahrer die durchs LGS kommen der Tipp: Wegen Bauarbeiten an der Autobahnbrücke am besten schon beim Kiosk über die Brücke und hier schon auf die Untere Straße fahren.

Vom Schlößle aus geht es die Unteren Straße entlang und an der Kreuzung bei der Metzgerei Dauner rechts. Nach einigen Häusern überqueren wir die Memminger Ach, die wir dann an den Containern vorbei flussabwärts entlanglaufen.

Direkt hinter dem Spielplatz geht es rechts zwischen den Häuser auf dem kleinen Fußweg zu einer kleinen versteckten Wegkapelle. Ein Gedicht zu Füßen des Schmerzensmannes im Inneren kann noch davon erzählen, wie diese Kapelle „nicht weit vom Dorf im Wiesentale stand.“

DSC00100

Nach einer (kurzen) Andacht kehren wir entweder zum Spielplatz zurück oder wir folgen dem Weg weiter bis zum Einödweg, um dann über die parallellaufende Wildeggerstraße wieder zurück zur Memminger Ach zu gelangen. – Anschließend geht es in Richtung Steinheim, zur Linken den Fluss, zur Rechten mehrere Felder und die Bahnstrecke nach Ulm. (Für Eltern die Faustregel: Die Züge von Ulm kommen gegen zehn vor, die Züge nach Ulm um zehn nach der vollen Stunde.)

Ausflug 2

Bei der Autobrücke angelangt, biegen wir nach rechts ab und gehen immer geradeaus. (Tierliebhaber können zuvor noch die beiden eingezeichneten Abzweiger nehmen: Orange = Pferde, Rot = Schafe und Lamas.) Es geht über die Bahn und schließlich den Berg hinauf. Ein kleiner gelber Wegweiser „Lorettohöhe“ zeigt bereits das nächste Ziel an: Zum 250. Jubiläum von St. Martin in Steinheim wurde hier ein (Gipfel-)Kreuz errichtet, von dem aus man eine schönen Blick auf die Memminger Kirchtürme und die Alpen haben kann. Daneben steht eine Sitzgruppe, die einlädt, bei einer mitgebrachten Schokolade, Apfelschorle, Weißbier, Brotzeit, … länger zu verweilen.

DSC00107

Für den Rückweg biegen wir vor dem Bahnübergang links ab, dann aber nicht den Berg hinauf nach Eisenburg, sondern geradeaus, parallel zu den Gleisen. Vor dem Bauernhof rechts bis der Weg direkt neben den Gleisen verläuft.Nun bietet es sich an, nach einiger Zeit noch einmal nach links abzubiegen und einen Schlenker durch die blühenden Rapsfelder voller Bienen mit Blick auf das Schloss Grünenfurt zu unternehmen.

DSC00113

Wir überqueren noch einmal eine Straße und kehren auf dem Fuß- und Radweg entlang der Landstaße und durch die Bahnunterführung zurück zum Kreisverkehr am Nordende der LGS. (Siehe Landkartenausschnitt ganz oben.)

Viel Spaß wünscht

Ihr Pfarrer Severin Brodersen 

Drucken E-Mail

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.