Einladung Gottes

Eine Einladung auszusprechen oder anzunehmen ist momentan eine spannende Sache... Kann ich guten Gewissens jemanden einladen und gehe ich so ungezwungen und freudig zu einer Einladung, wie noch vor ein paar Monaten? Diese Gedanken können einen ganz schön beschäftigen. Bei einem müssen wir uns da keine Gedanken machen, er spricht uns nämlich zu:

»Kommt zu mir, ihr alle, die ihr euch abmüht und belastet seid! Bei mir werdet ihr Ruhe finden. Nehmt das Joch auf euch, das ich euch gebe. Lernt von mir: Ich meine es gut mit euch und sehe auf niemanden herab. Dann wird eure Seele Ruhe finden. Denn mein Joch ist leicht. Und was ich euch zu tragen gebe, ist keine Last.«

Diese Übersetzung aus der Basisbibel macht mir Mut, gibt mir Erleichterung, nach der ich mich oft sehne. Jesus selbst sagt: Ich meine es gut mit dir! Egal, was dich beschäftigt, du darfst zu mir kommen. Dafür bin ich dankbar und möchte beten:

Guter Gott, danke, dass du deine Einladung für jeden von uns aussprichst! Hilf, dass wir sie wahrnehmen können, mitten in unserem Leben mit aller Geschäftigkeit, allen Verpflichtungen, allen Sorgen und Nöten, allen Ansprüchen und Angeboten, allen Wünschen und Erwartungen,allen Enttäuschungen und Hoffnungen. 
Wir bitten dich um große und kleine Erquickungenfür alle, die nicht mehr weiterkönnen. 
Wir bitten um Brot für die Hungrigen;
um Wasser für die Durstigen;
um Trost für die Traurigen;
um Liebe für die Einsamen;
um Ruhe für die Rastlosen;
um Zuversicht für die Verzagten;
um Entspannung für die Überforderten;
um Frieden und Segen, für alle. 
Hilf uns dankbar und im Vertrauen deiner Einladung zu folgen und lass uns deine Erquickung in unserem Leben spüren.
Amen.

Gedanken von Diakonin Sabrina Schade

Drucken E-Mail

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.