Das Friedensgebet geht weiter

 

Die Ev.-Luth. Kirchengemeinden und die katholische Pfarreiengemeinschaft setzen das Friedensgebet aufgrund des Krieges in der Ukraine fort und laden vorerst bis zum Pfingstsonntag herzlich jeweils am Sonntag um 17 Uhr in die Martinskirche ein. Zu dieser ca. 15-minütigen Andacht ist jeder und jede willkommen. Im Gebet wird an alle Opfer dieser Auseinandersetzung gedacht und Raum für Stille und Gemeinschaft angeboten.